Video: Autofahrt über die Habenhauser Brückenstraße in Hochauflösung


UHD-Filmaufnahme aus Kattenturm und Habenhausen

Eine schöne Videoaufnahme hat "Videobilder.eu" auf YouTube veröffentlicht. Gezeigt wird eine Autofahrt bei sommerlichem Wetter über die Habenhauser Brückenstraße. Vom Saturn Elektronikmarkt geht's rechts auf die Habenhauser Brückenstraße. Kurz vor Erreichen der Querachse Habenhauser Landstraße nimmt der Fahrer dann in den Wendehammer in rückwärtiger Richtung, lässt die Jumbo Waschanlage, den Autohändler und McDonalds's rechts liegen, überquert die Großkreuzung Borgwardstraße / Ernst-Buchholz-Straße vorbei an Conrad Electronic und biegt dann nach rechts auf den Autobahnzubringer Arsten. In Höhe des Parkhauses verlässt der Fahrer den Autobahnzubringer an der nächsten Abfahrt Kattenturm/Huckelriede, der Film endet nach dem Park-and-Ride Parkhaus am Sielhof in Höhe des Autodienstleisters Carglass.

Der Filmer gibt die technischen Daten dieser Aufnahmefahrt wie folgt an: Camera: Panasonic Lumix DC-GH5S, Lens: Panasonic Leica DG Vario-Elmarit 8-18 mm F2.8-4, Upload quality front videos: UHD (3840x2160) 30/60p, 80-100Mbit/s, Inside car sound recorded with: Zoom H4n Pro, Car Type / Autotyp: Hyundai i10 (64kW). Außer ergänzt er folgende rechtlichen Hinweise über das Zustandekommen seiner Videofahrt:

 

"Alle Aufnahmen entstanden anlassbezogen im Rahmen einer künstlerischen Tätigkeit als Videofilmer und Publisher und nicht zu  Überwachungszwecken des Straßenverkehrs oder zur Verfolgung von Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung. Das Kamerafahrzeug wurde im Rahmen der StVO bewegt und die zum Zeitpunkt der Aufnahme gültigen Vorschriften mit größter Sorgfalt beachtet. Sollten andere Verkehrsteilnehmer erkennbar gegen diese Vorschriften verstoßen, so tragen diese selbst die Verantwortung. Um den künstlerischen Wert der Aufnahmen nicht zu beeinträchtigen, wurden Kennzeichen zufällig vorbeifahrender Kraftfahrzeuge bewusst nicht unkenntlich gemacht. Dieses ist zudem auch grundsätzlich nicht nötig, da der Normalbürger von einem Kennzeichen aus keinen Rückschluss auf eine Person ziehen kann, Persönlichkeitsrechte werden demnach folglich nicht verletzt.

 

Die mitunter zufällig aufgenommenen Personen erscheinen ausnahmslos als künstlerisches Beiwerk gemäß § 23 (1) Absatz 2 KUG. Die Kameras wurden in der Art fest am Fahrzeug montiert, so dass zu keinem Zeitpunkt durch deren Verlust Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer bestand. Kameras und deren Hilfsmittel gelten als Ladung, StVO §22 wurde in der jeweils geltenden Fassung beachtet.

 

Sollte das Kamerafahrzeug zufällig auf Unfallstellen treffen, so wurde in keiner Weise die Zufahrt, die Rettung oder Versorgung von Unfallbeteiligten gefährdet. Es werden nur Aufnahmen veröffentlicht, bei denen dieses im Rahmen geltender Gesetze erlaubt ist. Ein grundsätzliches Verbot, Unfallstellen zu filmen und die Aufnahmen zu veröffentlichen, besteht nicht. Solange keine Personen, inbesondere hilfsbedürftige Personen, in ihren Rechten verletzt werden und keine Behinderung gemäß StVO/StGB erfolgt, können Aufnahmen im Rahmen der Panoramafreiheit und künstlerischer Tätigkeit beliebig und problemlos verwendet und veröffentlicht werden."


Wertung und Videokritik

Die Bildqualität und die Auflösung dieses Videos sind beeindruckend! Satte Farben und ein Dahingleiten über die Straße versetzen den Zuschauer in die Position eines virtuellen Beifahrers. Besondere Freude macht die Wahl der Fahrstrecke, denn die ist beinahe jeder Bremer schon einmal gefahren. Dadurch ist für viele Zuschauer ein Wiedererkennungswert gegeben. Die Aufnahme ist vermutlich im Sommer 2018 entstanden, in diesem Sommer wurde das Video im Internet hochgeladen.

 

Der Anbieter hält auf seiner Webseite noch weitere Videos aus anderen norddeutschen Städten bereit und bietet auch an, diese Aufnahme für weitere Nutzungen zu lizensieren. Auf dem YouTube Channel "Full Road View" kann man ein Like hinterlassen und den Kanal abonnieren. 

 

Wenn der Videokünstler seinen nächsten Abstecher nach Bremen plant, würden wir gern dabeisein...