Sitzskulptur und Spielfeld aus Keramikfliesen


Kunst im öffentlichen Raum: Sitzskulptur "Kunst und Spiel mit Fliesen" von Ulrike Möhle-Wieneke, aufgestellt in Bremen-Kattenturm, Bremen Obervieland

"Kunst und Spiel mit Fliesen" - das titellose Kunstwerk von Ulrike Möhle-Wieneke steht in Bremen-Kattenesch, Bremen Obervieland (Foto: 03-2020, Jens Schmidt)
"Kunst und Spiel mit Fliesen" - das titellose Kunstwerk von Ulrike Möhle-Wieneke steht in Bremen-Kattenesch, Bremen Obervieland (Foto: 03-2020, Jens Schmidt)

Skulpturenelement aus Keramikfliesen, Beton und Holz

Kunst im öffentlichen Raum

Grünanlage Wecholderstraße

28277 Bremen


"Kunst und Spiel mit Fliesen" - die eigentlich titellose Kunstschöpfung von Ulrike Möhle-Wieneke in einer Parkanlage in Bremen-Kattenesch, Bremen Obervieland (Foto: 03-2020, Jens Schmidt)
"Kunst und Spiel mit Fliesen" - die eigentlich titellose Kunstschöpfung von Ulrike Möhle-Wieneke in einer Parkanlage in Bremen-Kattenesch, Bremen Obervieland (Foto: 03-2020, Jens Schmidt)
Spielanleitung für die Spiele rund um das Kunstwerk von Ulrike Möhle-Wieneke in Bremen-Kattenesch, Bremen Obervieland (Foto: 03-2020, Jens Schmidt)
Spielanleitung für die Spiele rund um das Kunstwerk von Ulrike Möhle-Wieneke in Bremen-Kattenesch, Bremen Obervieland (Foto: 03-2020, Jens Schmidt)

Ulrike Möhle-Wienekes Kunstwerk in Bremen-Kattenesch (Foto: 05-2020, Jens Schmidt)
Ulrike Möhle-Wienekes Kunstwerk in Bremen-Kattenesch (Foto: 05-2020, Jens Schmidt)
"Kunst und Spiel mit Fliesen" von Ulrike Möhle-Wieneke, installiert auf einem runden Beton-Plateau, dessen innere und äußere Kreise auch mit einem Fliesenmuster verziert sind (Foto: 05-2020, Jens Schmidt)
"Kunst und Spiel mit Fliesen" von Ulrike Möhle-Wieneke, installiert auf einem runden Beton-Plateau, dessen innere und äußere Kreise auch mit einem Fliesenmuster verziert sind (Foto: 05-2020, Jens Schmidt)


Fliesenmuster (gelb) in der Detailaufnahme: Ulrike Möhle-Wienekes Kunstwerk von 2002 in Bremen-Kattenesch (Foto: 05-2020, Jens Schmidt)
Fliesenmuster (gelb) in der Detailaufnahme: Ulrike Möhle-Wienekes Kunstwerk von 2002 in Bremen-Kattenesch (Foto: 05-2020, Jens Schmidt)
Fliesenmuster (blau) in der Detailaufnahme: Ulrike Möhle-Wienekes Kunstwerk von 2002 in Bremen-Kattenesch (Foto: 05-2020, Jens Schmidt)
Fliesenmuster (blau) in der Detailaufnahme: Ulrike Möhle-Wienekes Kunstwerk von 2002 in Bremen-Kattenesch (Foto: 05-2020, Jens Schmidt)


Linke Bank der dreiteiligen Sitzbank: Beton, Holz, Fliesen und farbige Keramikfliesen wurden zu einem Kunstobjekt zusammengefasst (Foto: 05-2020, Jens Schmidt)
Linke Bank der dreiteiligen Sitzbank: Beton, Holz, Fliesen und farbige Keramikfliesen wurden zu einem Kunstobjekt zusammengefasst (Foto: 05-2020, Jens Schmidt)
Mittlere Bank der dreiteiligen Sitzbank in azurblauem Rahmen: Beton, Holz, Fliesen und farbige Keramikfliesen wurden zu einem Kunstobjekt zusammengefasst (Foto: 05-2020, Jens Schmidt)
Mittlere Bank der dreiteiligen Sitzbank in azurblauem Rahmen: Beton, Holz, Fliesen und farbige Keramikfliesen wurden zu einem Kunstobjekt zusammengefasst (Foto: 05-2020, Jens Schmidt)
Rechte Bank der dreiteiligen Sitzbank: Beton, Holz, Fliesen und farbige Keramikfliesen wurden zu einem Kunstobjekt zusammengefasst (Foto: 05-2020, Jens Schmidt)
Rechte Bank der dreiteiligen Sitzbank: Beton, Holz, Fliesen und farbige Keramikfliesen wurden zu einem Kunstobjekt zusammengefasst (Foto: 05-2020, Jens Schmidt)


Dreiteilige Sitzbank mit bunten Fliesenornamenten (Kunstwerk im öffentliche Raum in Bremen-Kattenesch, Bremen Obervieland) (Foto: 05-2020, Jens Schmidt)
Dreiteilige Sitzbank mit bunten Fliesenornamenten (Kunstwerk im öffentliche Raum in Bremen-Kattenesch, Bremen Obervieland) (Foto: 05-2020, Jens Schmidt)
Das Kunstwerk wurde in einer Grünanlage an der Wecholderstraße in Bremen-Kattenesch installiert (Foto: 05-2020, Jens Schmidt)
Das Kunstwerk wurde in einer Grünanlage an der Wecholderstraße in Bremen-Kattenesch installiert (Foto: 05-2020, Jens Schmidt)


Sitzskulptur "Kunst und Spiel mit Fliesen": Geschichte und Hintergründe

Für die über 4.700 m² große Parkanlage an der Wecholderstraße in Bremen-Kattenesch wurde Anfang der Nullerjahre eine bauliche Gestaltung geplant. Eine Ausschreibung des Senators für Kultur Bremen, bei der Ulrike Möhle-Wieneke die Jury mit ihrer Idee überzeugte, war der Anlass für das Kunstwerk aus Fliesen und Beton, das in Bremen-Kattenesch in der Grünanlage Wecholder Straße zu finden ist. Mit Fliesen aus der Serie Chroma von Agrob Buchtal hat hier die Künstlerin hier im Jahre 2002 ein farbenfreudiges Ambiente geschaffen.

 

Die titellose künstlerische Schöpfung sollte sowohl ästhetische wie auch praktische Ansprüche erfüllen. Dies ist Ulrike Möhle-Wieneke hier gleich in mehrfacher Hinsicht gelungen. Der kreisrunde Bodengestaltung bildet dabei ein Spielfeld für mehrere Hüpf- und Ballspielarten, die auf einer nebenstehenden Tafel erläutert werden (siehe Foto). Der Aufbau einer dreiteiligen Sitzbank ist der Parkfläche offen zugewandt und soll und Verweilen einladen.

 

Mit den Arbeiten an der planerischen Entwicklung des Objektes begann Ulrike Möhle-Wieneke im März 2002, sechs Monate später erfolgte der Baubeginn. Nach der Fertigstellung im November 2002 war die Resonanz auf die künstlerische Gestaltung und Wirkung des Sitzskulpturspiels durchweg positiv.

 

An der Erstellung beteiligte Handwerker und auch Anwohner waren von den leuchtenden, strahlenden Farben des Kunstwerks begeistert. Für die Erstellung ihres Kunstobjektes wählte die Ulrike Möhle-Wieneke die ausdrucksstarke Serie Chroma aus dem Sortiment Agrob Buchtal, einer Marke der Deutschen Steinzeug. Ausschlaggebend für diese Wahl soll das umfangreiche Angebot an Farben und Formaten dieser Fliesenserie gewesen sein.

 

Mit ihrem Kunstwerk wollte Ulrike Möhle-Wieneke "etwas Verbindendes zwischen den Benutzern, Kindern und älteren Menschen" schaffen. Um dies zu erreichen, hat die Künstlerin ihr Objekt bewusst in einer halbrunden Form angelegt, die die Kommunikation zwischen den Benutzern anregen und fördern soll. Eine Bank mit hohem Rücken sorgt auch heute noch für Sitzgelegenheiten und unterstreicht die künstlerische Aussagekraft des Kunstwerks.

 

Interessante Muster entstanden durch Mosaikbilder ober- und unterhalb der Sitzbank, die mit verschiedenfarbigen Säulen getrennt wird. Vor der Sitzskulptur wurden auf dem Boden runde Felder aus buntem Mosaik sowie Quadrate und Linien in der Farbe Azur verlegt.


Sitzskulptur "Kunst und Spiel mit Fliesen": Anfahrt und Lage

Kunstwerk in Bremen-Süd in Nähe des Stadtteilhauses Kattenesch. Die Parkanlage Wecholderstraße ist am besten über den Hanseatenweg in 28277 Bremen-Kattenesch zu erreichen.